skip to Main Content

Neue Schule

Model: Starter Loose Ring

Das Starter eignet sich für Pferde, die wenig Platz zwischen Zunge und Gaumen haben. Die flach ausgeführten Flügel nehmen wenig Platz über der Zunge ein, das Mittelstück ist aufrecht eingesetzt und überträgt die Hilfen deutlich auf den Sweet Spot. Eine gute Unterstützung für Pferde, die Zügelhilfen leichter zu interpretieren, sofern sie keine allzu empfindliche Zunge haben. Junge Pferde, die dazu neigen, sich hinter dem Zügel zu verkriechen, werden dazu ermutigt, sich an die Hand heran zu dehnen.

Neue Schule Gebisse
Neue Schule Gebisse
Model: Verbindend Loose Ring

Wirkt entlastend bei Pferden, die sich auf die Hand legen oder dazu neigen, auf der Vorhand zu gehen. Es überträgt die Hilfen deutlich und feinfühlig und ermuntert das Pferd, sich nach oben von der Hand abzustoßen. Da dieses Verhalten meistens bei Pferden mit dicken (fleischigen) Zungen auftritt, sind die Flügel sind besonders stark geschwungen, um der Zunge viel Raum zu geben. Zungenfehler können verbessert werden. Das Gebiss sollte etwas weiter gewählt werden, beim Einschnallen den Pfeil auf der linken Mundstückseite beachten!

Neue Schule Gebisse
Neue Schule Gebisse
Model: Team Up Loose Ring

Meistens eine gute Wahl für Pferde mit empfindlichem Maul (Trakehner, Araber, Reitponys), als erstes Gebiss zur Ausbildung oder für Pferde, deren Zunge durch ein schlecht sitzendes Gebiss sensibilisiert wurde. Das Mittelstück ist flach eingesetzt und bildet mit den abgeflachten Ösen und den Flügeln eine sehr gleichmäßige Auflagefläche über der Zunge. Es hat eine besonders milde Wirkung, auch unsichere Handeinwirkung wird etwas abgemildert: Unsere Empfehlung auch für Schulpferde und unerfahrenere Reiter!

Neue Schule Gebisse
Neue Schule Gebisse
Model: Turtle Top Loose Ring

Dieses innovative Design (Turtle Top Flyer) wurde für Pferde mit überaktivem Maul entwickelt, die auch während des Reitens mit dem Gebiss herumspielen. Es hat sich aber auch bei empfindlichen Mäulern und bei Pferden mit Zungenfehlern bewährt und wird oft von jungen Pferden in der Grundausbildung bevorzugt. Es hat eine besonders ruhige Lage im Maul und gewährleistet eine gleichmäßige Druckverteilung. Die Gelenke auf der Unterseite des Mittelstücks in Schildkrötenpanzer-Form liegen dicht beieinander, es kann sich der Zunge also perfekt anschmiegen. Bei Pferden, die das Team Up mögen, kann das Turtle Top oft noch eine deutliche Verbesserung bewirken, sofern das Pferd es akzeptiert. Es ist in vielen weiteren Ringvarianten erhältlich.

Neue Schule Gebisse
Neue Schule Gebisse
Model: Turtle Tactio Loose Ring

Eine Weiterentwicklung des beliebten Turtle Top Mundstücks für Pferde mit wenig Platz im Maul für das Gebiss, aufgrund der sehr flachen Flügelform. Das innovative, einem Schildkrötenpanzer nachempfundene Mittelstück führt die Flügel so eng wie nur möglich zusammen und begrenzt ihre Beweglichkeit nach oben, dadurch wird überaktives Spielen erschwert, aber die Flexibilität eines doppelt gebrochenen Mundstückes erhalten. Pferde, die das Starter gut annehmen, gehen oft mit dem Turtle Tactio noch besser. Die Zügelhilfen werden sehr präzise übertragen, deshalb eignet sich dieses Mundstück nicht für Remonten oder unerfahrene Reiter.

Neue Schule Gebisse
Neue Schule Gebisse
Model: Slimma Weymouth

Zur Zeit unser beliebtestes Kandarenmodell! Die sanft geschwungene Slimma-Gebissstange hat einen aufrechten Port, der auch unter einen flachen Gaumen passt und im weniger empfindlichen Bereich der Zunge einwirkt. Die 14 mm dicke Stange beansprucht wenig Platz im Maul und ermöglicht es dem Pferd, auch mit einer etwas dickeren Unterlegtrense das Maul geschlossen zu halten. Gerne in Kombination mit dem Starter Loose Ring als Unterlegtrense verwendet für Pferde mit zierlicherem Kopf und normal langer bis kurzer Maulspalte

Neue Schule Gebisse
Neue Schule Gebisse
Model: Turtle Tilt

Diese absolut innovative Dressurkandare ergänzt die mauloptimierte Turtle Gebiss-Serie. Um die stark unterschätzte Gefahr des Verhakens der Unterlegtrense mit der Kandarenstange zu minimieren, ruht die Stange der Turtle Tilt™ – Kandare weiter vorne auf der Zunge, dadurch wird ein größerer Abstand zwischen Kandarenstange und Unterlegtrense ermöglicht. Die abgeflachte Unterseite wird beim Aufnehmen des Kandarenzügels genau parallel zur Zunge ausgerichtet und bietet so eine deutlich größere ebene Kontaktfläche als herkömmliche Kandarenstangen, ohne viel Platz zwischen Zunge und Gaumen zu beanspruchen. Damit werden schmerzhafte Druckpunkte vermieden und Paraden bereitwilliger angenommen. Viele Pferde, die bisher kaum auf Kandare zu reiten waren, haben das neue Design erleichtert angenommen.

Neue Schule Gebisse
Neue Schule Gebisse
Neue Schule Gebisse
Neue Schule GebisseNeue Schule Gebisse
Model: Transform Weymouth

Die nur 12mm starke, sanft geschwungene Gebissstange ist leicht nach hinten gekippt. Dadurch steht sie bei angenommenem Zügel aufrecht über der Zunge, diese wird entlastet, der Raum zum Atmen und Schlucken erweitert und der Reflex zum Hochziehen der Zunge vermindert. Besonders geeignet für zierliche Pferde mit kurzer Maulspalte, gut kombinierbar mit der Team Up Unterlegtrense in 12mm Stärke. Weitere Varianten mit aufrechter (Mors l’Hotte) bzw. nach vorne geneigter Stange (Thoroughbred) s. Tabelle unten. In Dressurprüfungen international und im Ausland zugelassen, in Deutschland nur für Ponies.

Neue Schule Gebisse
Neue Schule Gebisse
Sommer
Passier
Custom
Equipe
Frank_Baines
AntaresSchrift
Horse_star
Harry Dabbs
Ideal Sättel
Kent_masters
Fairfax
Amerigo
Otto_Schuhmacher
Massimo
Kentaur
Christ_lammfelle
Winderen
Acavallo
Waldhausen
Busse

TERMINVERGABE

in Niedersachsen, Bremen, Hamburg und Teilen von Schleswig-Holstein

Logo
Society-of-Mastersaddlers-SMS-Membership

TERMINVERGABE

in Niedersachsen, Bremen, Hamburg und Teilen von Schleswig-Holstein

Logo
Society Of Mastersaddlers SMS Membership